Update:07.09.2007  


Wegbeschreibung                                 Der Vorstand

 

Chronik des Judo Club Halver

Seit über 40 Jahren wird in Halver Budosport (Sammelbegriff aller ostasiatischen Kampfsportarten) betrieben.

Am 15. September 1964 trafen sich sieben Judosportinteressierte (Heinz Ludwig, Ladislaus Krüger, Edmund Krüger, Werner Ries, Eduard Schewando, Horst Patzelt, Robert Patzelt) aus Halver und Umgebung und schlossen sich zu einem Verein zusammen und es wurden von nun an Übungstunden abgehalten.

Leider stand dem neuen Verein keine ständige Trainingsstätte zu Verfügung. Anfangs wurde in Nebenräumen von Gaststätten trainiert. 1965 ergab sich endlich die Möglichkeit, in der neuen Turnhalle in Höhe zu trainieren. Schnell stieg die Zahl der Mitglieder auf 50 an und es wurde mit Hilfe von Spenden eine erste eigene Matte gekauft.

Am 20. Januar 1966 beantragte der Judo-Club Halver e.V. die Eintragung ins Vereinsregister. Die offizielle Eintragung wurde am 31. März 1966 im Amtsgericht Lüdenscheid vorgenommen.

1981 besitzt der Judo-Club Halver e.V. schon eine Mattenfläche von 164 mund hat somit die Möglichkeit offizielle Meisterschaften auszurichten. Seit 1970 gibt es für die Ju-Jutsu-Abteilung eigene Trainingszeiten.
Im Frühjahr 1976 entstand im Judoclub eine Karateabteilung, die im März 1978 offiziell als eigene Abteilung gegründet wird.

Im September 2004 wurde die Aikido Gruppe neu gegründet.

Heute besteht der Judo-Club Halver e.V. aus den vier Abteilungen Judo, Karate, Ju-Jutsu und Aikido und hat zurzeit ca. 200 Mitglieder in Alter von sechs bis über siebzig Jahren.

Beim Judo- und Karatetraining kann jedes Kind mitmachen, sobald es zur Schule geht. Die Kinder-Ju-Jutsu-Gruppe ist für die Kinder von 10 - 14 Jahren. Das Aikido Training ist ab 14 Jahren.
 

 Fotos aus der Gründungszeit                                                                Bericht von Heinz Ludwig zur Vereinsgründung